2017/18
Nächste Termine 
Fr., 23.02.18, 18:30 Uhr
TV Gernsbach II - Schüler
Übersicht
Sa., 24.02.18, 14:00 Uhr
TV Lichtental I - Jugend (v)
Übersicht
Sa., 24.02.18, 18:00 Uhr
TV Neuweier I - Herren 1
Übersicht
Do., 01.03.18, 20:30 Uhr
Herren 2 - TSV Loffenau I
Übersicht
Letzte Ergebnisse
Fr., 16.02.18, 20:30 Uhr
TV Gernsbach I
Herren 1
9
2
Berichtclick-TT
Do., 15.02.18, 20:30 Uhr
Herren 2
TB Gaggenau II
4
9
Berichtclick-TT
Sa., 03.02.18, 15:15 Uhr
Schüler
TV Gernsbach I
2
6
Berichtclick-TT
Sa., 03.02.18, 14:30 Uhr
Herren 1
SV Weitenung I
3
9
Berichtclick-TT

Verwendete Symbole:
Bericht Artikel auf unserer Seite
click-TT „click-TT“-Detailseite
PDF-Dokument PDF-Dokument

Herren 2 warten weiter auf die nächsten Punkte

Montag, 04.12.2017

FL | Am vergangenen Donnerstag empfing die Zweite, die ohne Leon Siemann auskommen musste, den TV Gernsbach III.

Die Doppel liefen etwas unglücklich: Einem knappen 3:2-Erfolg von Sekoll/Lehn (über Meister/Filipovic) standen zwei nicht weniger knappe 2:3-Niederlagen gegenüber. Die Einzel begannen jedoch vielversprechend: André Leske und Werner Sekoll egalisierten den Rückstand durch Siege über Hafner bzw. Kurz. Doch im hinteren Paarkreuz ging das Pech weiter: Sowohl Lehn als auch Werkmeister mussten ein 2:3 gegen Ossowski/Hurrle einstecken zum 3:6-Halbzeitstand. Dnnoch keimte nochmal Hoffnung auf, denn Leske und Schuster brachten die TTG wieder auf 5:6 heran. Nach Niederlagen von Sekoll und Lehn gab ein weiteres 2:3 von Uzun gegen Kurz den Bischweirern den Rest. Bei fünf Niederlagen im Entscheidungssatz hätte das Endergebnis auch anders lauten können.

Samstags darauf ging es sogleich weiter auswärts in Gaggenau, wo neben Siemann und Uzun auch noch André Leske fehlte, den man an die erste Mannschaft ausleihen musste. Dementsprechend standen die Chancen eher schlecht, denn die Gaggenauer traten in Stammbesetzung an.

Aus den Doppeln sprang immerhin ein Sieg heraus: Ersatzduo Wischolit/Mahnkopf errangen ein 3:2 über Kohlhauer/Schweikert. Während sich die TTGler in den Einzeln überwiegend nicht in bester Verfassung präsentierten erwischte Wolfgang Schuster jedoch einen bärenstarken Tag und bezwang vorne sowohl Detscher als auch Kraft mit starkem Angriffs- und Blockspiel. Einen weiteren Lichtblick lieferte Werkmeister mit einem souveränen 3:0-Erfolg über Kohlhauer, und auch Ersatzmann Wischolit konnte ein 3:2 über Schweikert für sich verbuchen. Dabei blieb es jedoch und bedeutete das zweite 5:9 der Woche.

Nächsten Donnerstag kommt der Rastatter TTC zum letzten Hinrundenspiel nach Bischweier. Dabei gilt es, die Vorrunde ausgeglichen abzuschließen.

Kommunal-Echo 49/17

Zur Artikel-Übersicht

Diese Spielberichte im Detail im Vereinsportal „click-TT Baden-Württemberg“ und/oder als Adobe Reader-Dokument