2017/18
Nächste Termine 
Fr., 23.02.18, 18:30 Uhr
TV Gernsbach II - Schüler
Übersicht
Sa., 24.02.18, 14:00 Uhr
TV Lichtental I - Jugend (v)
Übersicht
Sa., 24.02.18, 18:00 Uhr
TV Neuweier I - Herren 1
Übersicht
Do., 01.03.18, 20:30 Uhr
Herren 2 - TSV Loffenau I
Übersicht
Letzte Ergebnisse
Fr., 16.02.18, 20:30 Uhr
TV Gernsbach I
Herren 1
9
2
Berichtclick-TT
Do., 15.02.18, 20:30 Uhr
Herren 2
TB Gaggenau II
4
9
Berichtclick-TT
Sa., 03.02.18, 15:15 Uhr
Schüler
TV Gernsbach I
2
6
Berichtclick-TT
Sa., 03.02.18, 14:30 Uhr
Herren 1
SV Weitenung I
3
9
Berichtclick-TT

Verwendete Symbole:
Bericht Artikel auf unserer Seite
click-TT „click-TT“-Detailseite
PDF-Dokument PDF-Dokument

Vize-Bezirksmeistertitel für Sekoll/Lehn

Montag, 13.11.2017

FL | Am vergangenen Wochenende wurden – bereits zum dritten Mal in Folge – die Bezirksmeisterschaften in Bühlertal ausgetragen. Die TTG war mit vier Spielern im D-Wettbewerb (bis 1350 TTR-Punkte) am Start. Zunächst war ab 9:30 Uhr die Gruppenphase des Einzelwettbewerbs zu bestreiten; die zwei jeweils Erstplatzierten der 3er- oder 4er-Gruppen qualifizierten sich hierbei für die anschließende K.O.-Runde.

In Gruppe A ging Markus Wischolit an den Start. Mit 1:2 Spielen – darunter ein klares 3:0 gegen Stefan Kunz (TV Lichtental) – schied er leider nach der Vorrunde aus. Ebenso erging es Andreas Mahnkopf, der in seiner 3er-Gruppe C zwar 1:1 spielte, aber leider wegen des schlechteren Satzverhältnisses nur Dritter wurde. Ein achtbarer Erfolg war dennoch sein 3:2-Sieg gegen Michael Ade (TTC Muggensturm). Werner Sekoll hatte in seiner Gruppe B keine Probleme und qualifizierte sich glatt mit 3:0 Siegen (darunter ein 3:1 gegen den späteren Bezirksmeister Maurice Rathmann (TB Bad Rotenfels)) für die K.O.-Runde. Dort konnte er sich zunächst über ein Freilos im Achtelfinale freuen, ehe er im Viertelfinale knapp an Leon Steimle (TTV Kappelrodeck) scheiterte. In Gruppe G schaffte Fabian Lehn mit 2:1 Siegen als Gruppenzweiter ebenfalls den Einzug ins Achtelfinale. Dort bezwang er Lukas Hurrle (TV Gernsbach) glatt mit 3:0 und zog ebenso ins Viertelfinale ein. Hier war jedoch gegen Rathmann (1:3) Endstation.

Im Doppelwettbewerb, der direkt als einfache K.O.-Runde ausgespielt wurde, bildeten Wischolit/Mahnkopf das erste Duo der TTG. In Runde 1 konnten sie sich knapp mit 3:2 gegen das Bühlertäler Team Kirsamer/Eichhorst durchsetzen. Im Viertelfinale war jedoch leider Schluss beim 1:3 gegen die Muggensturmer Ade/Krysik. Das zweite Bischweirer Doppel formierten Sekoll/Lehn, die auch an diesem Tag ihre bislang gute Bilanz aus der Meisterschaftsrunde bestätigen sollten. Im Erstrundenmatch gegen Kunz/Beathalter (TV Lichtental) stand ein 3:1 zu Buche. Ein glattes 3:0 folgte im Viertelfinale gegen Engler/Papia (Rastatter TTC). Sehenswert das Halbfinale gegen Kohlmann/Hofmann (TTG Achern), wo man sich mit druckvollem Spiel ein 3:1 und damit das Finalticket sicherte. Dort lieferte man sich einen echten Krimi gegen Köninger/Seiler (TTV Kappelrodeck). Es ging knapp zu, hin und her, auch emotional, und am Ende des Entscheidungssatzes hatte man sogar den Sieg auf dem Schläger – doch schlussendlich leider hauchdünn mit 10:12 das Nachsehen. Trotzdem ein großartiger zweiter Platz für die TTG und insgesamt ein gelungener Tag.

Kommunal-Echo 46/17

Zur Artikel-Übersicht